• Assoziierter Partner des ruhrvalley’s

    Wir freuen uns, dass wir seit dem 5.07.2017 assoziierter Partner des ruhrvalley‘s sind!

    Das ruhrvalley ist ein

    The ruhrvalley is a R&D association for innovations that are useful for our society and is connected to companies and universities in the Ruhr area of Germany.
    cloudSME loves to support other innovations, startups, SMEs as well as the wealth of our society – that is the reason to invest into cooperation and partnerships.

    We are looking forward for a successful partnership and further development with the ruhrvalley.

  • Dynamisch und sicher in der Cloud

    cloudSME präsentiert Project COLA, ein europäisches Forschungsprojekt, auf der HANNOVER MESSE 2017

    Das Europäische Forschungsprojekt COLA (Cloud Orchestration at the Level of Application) entwickelt, basierend auf Open-Source Ansätzen, eine flexible und sichere Software-Architektur, um Cloud-Services skalierbar und sicher über Multi-Cloud-Plattformen zu nutzen. COLA wird demonstrieren, wie Cloud-Technologie in Bereichen wie Notfall-Evakuierungen, technischer Simulation, Modellierung und Analyse von öffentlichen Daten zum Einsatz kommen kann. Durch die Simulationen werden Optimierungspotenziale sichtbar, Anwender der Technologie erhalten damit einen ausschlaggebenden Wettbewerbsvorteil.

    Zielgruppe von COLA

    COLAs Zielgruppe sind Anwendungsentwickler, die sich im öffentlichen sowie industriellen Sektor bewegen und auf Ressourcenskalierbarkeit und Effizienz wertlegen. Cloud-Infrastrukturen bieten ein hohes Maß an Flexibilität, doch sind diese nicht in der Lage sich automatisch zu skalieren. Anwendungsentwickler sind dazu gezwungen für jede Anwendung einen benutzerdefinierten Code zu programmieren, um die automatische Skalierbarkeit der Anwendungen sicherzustellen.

    Ziel von COLA

    Das Ziel von COLA ist es ein generisches Open-Source-Tool zu entwickeln, das die Sicherheit in der Cloud erhöht und die automatische Skalierbarkeit von Anwendungen ermöglicht. MiCADO Services ermöglichen die dynamisch sowie automatische Ressourcenskalierung für annähernd jede Cloud-Applikation. Die klar definierten Schnittstellen von MiCADO ermöglichen die problemlose Integration in bestehende Anwendungen, ohne die originale Anwendungslogik zu beeinflussen. MiCADO ermöglicht die volle Kontrolle durch den Anwender und seine angegebenen Qualitätsstandards und skaliert, wenn notwendig, die genutzten Ressourcen der Anwendung hoch oder runter, um die Ressourceneffizient sowie die optimale Ausführung von Anwendungen sicherzustellen. Die Wettbewerbsfähigkeit von Anwendungsentwicklern sowie Anwendungsnutzern wird durch MiCADO signifikant maximiert.

    cloudSME ist Core Partner von COLA und verantwortlich für die Projektkommunikation. Das Europäische Startup wurde 2016 in Duisburg gegründet, ist inzwischen ein Europäisches Kompetenz Center für Cloudbasierte HPC Simulationen und hat eine Europäische Multi-Cloud Plattform entwickelt, die mit Hochleistungsrechenzentren in ganz Europa verknüpft ist.
    Die cloudSME Simulation Plattform kann für kleine sowie große Simulationen genutzt werden und vereinfach die Anwendung von kundenspezifischen Simulationsanwendungen, SaaS(Software-as-a-Service), für Unternehmen und Institutionen.
    Des Weiteren unterstützt cloudSME Anbieter von Simulation Software mit dem Zugriff auf die cloudSME Simulation Plattform, wo Ihre Software für Ihre Kunden bereitstellen können.   

    cloudSME wird vom 24. bis 28. April auf der HANNOVER MESSE 2017 in Halle 3, Stand 3 zusammen mit COLA und anderen weiteren Europäischen Projekten vertreten sein.
  • Innovation Action “COLA” – cloudSME faces new challenges

    Cloud Orchestration at the Level of Application (COLA) Kickoff Meeting

    Das erste Treffen von COLA (Cloud Orchestration at the Level of Application) Projekt fand von dem 25. bis zum 27.01.2017 in London, UK, statt. Es kamen 30 Vertreter von 11 KMUs und 3 Universitäten aus ganz Europa zusammen, um die strategische Entwicklung und Ziele von COLA zu diskutieren.

    Das Hauptanliegen von COLA ist es mehrere Beispielanwendungen bereitzustellen, die über ein generisch und erweiterbares Framework verfügen und eine optimale sowie sichere Bereitstellung der run-time Orchestration von Cloudapplikationen. Cloudbasierte Services entwickeln sich rasend schnell und der Mehrwert für öffentliche Institutionen sowie kleine und mittlere Unternehmen(KMU) wird immer signifikanter. Heutzutage haben KMUs die Möglichkeit auf SaaS(Software-as-a-Service) zurückzugreifen anstatt ihr Geld in Hardware, Software und dessen Wartung zu investieren. Dadurch entsteht die Möglichkeit den Bedarf von KMUs effektiv und kosten effizient abzudecken.
    Cloudcomputing ist heutzutage bezahlbar, aber wegen ihrer geringen Flexibilität und den Sicherheitsbedenken wächst die Nachfrage nur mäßig.

    COLAs Ziel ist die Nachfrage an Cloudcomputing Services zu steigern und die zunehmende Skalierbarkeit der Applikationen sowie der effizienten Anwendung der Ressourcen zu ermöglichen.
    Der Bedarf für kosteneffiziente und skalierbare Applikationen nimmt immer weiter zu und die Möglichkeit für KMUs strategisch zu agieren wächst stetig – Die COLA Technologie wird an Anwendungsfällen demonstrieren, wie die COLA Technologie in unterschiedlichsten Bereichen zum Einsatz kommen kann. Zwei Beispielanwendungen sind die Modellierung einer großflächigen Evakuation in Notfällen und die Social and Open Data Analyse um öffentliche Angebote von Institutionen zu entwickeln und zu verbessern.

    Das COLA Projekt wurde im Januar 2017 gestartet und wird bis Juni 2019 beendet sein. COLA ist eine Innovation Action [Projekt ID: 731574] das von dem HORIZON2020 Programme der Europäischen Kommission initiiert und gefördert wird. Das nächste COLA Treffen wird im September 2017 in Krakau, Polen, stattfinden.


    www.project-cola.eu

     

    university-of-westminster-logo-300x150final-logo_transp

Have a look at our samples and use cases! Go directly to the AppCenter